Wanderrucksack

Für alle Schnell-Leser gibt es wie üblich am Ende des Beitrags die 2Hike-Fastfacts.

Der Wanderrucksack – Die Qual der Wahl

Ausrüstung oder Verpflegung braucht Platz. Platz der beim Wandern oft recht knapp ist. Spätestens nach dieser Erkenntnis stellt sich die Frage nach dem passenden Wanderrucksack für die anstehende Wanderung. Bei einer Tagestour hält sich das notwendige Gepäck meist sehr in Grenzen. Bei einer Mehrtagestour kann es schon sein, dass man mehr Gepäck und Wanderausrüstung benötigt. Der Markt ist voll mit verschiedenen Rucksackmodellen in vielen bunten oder schlichten Farben. Mit oder ohne seitlichen Eingriff oder Bodeneingriff. Mit oder ohne integriertem Flaschenhalter und vielem weiteren SchnickSchnack.

Wie soll man da entscheiden welcher Wanderrucksack zum eigenen Vorhaben passt und welcher überdimensioniert ist? Genau diese Frage beantwortet euch 2Hike in diesem Beitrag.

Wann wird ein Wanderrucksack benötigt?

Der Bedarf für einen anständigen Wanderrucksack entsteht ab dem Zeitpunkt ab dem Gepäck bequem transportiert werden soll. Bei Tagestouren greift man hier meistens zu Freizeitrucksäcken, mit einer nicht vorhandenen oder sehr sparsam verarbeiteten Schulterpolsterung und meist 1-3 Fächern. Für den Zweck einer Tagestour mögen kleine Freizeitrucksäcke oder einfache Umhängetaschen bis 20 Liter ausreichend sein, für längere Touren macht ein guter Wanderrucksack den Unterschied zwischen Rückenschmerzen und einem entspannten Abend im Wanderurlaub. Was viele vergessen ist, dass die falsche Auswahl des Rucksacks einen negativen Einfluss auf den Einsatz der eigentlich passenden Wanderschuhe haben kann. Die Ausrüstung muss auf das Vorhaben abgestimmt sein. Daher stelle ich euch die verschiedenen Rucksackarten, die gängigen Rucksackgrößen und die Einsatzarten für die verschiedenen Modelle vor.

Die Rucksackarten und gängige Rucksackgrößen

Bei Rucksäcken gibt es die Einteilung in 4 Hauptkategorien in die man sich ganz entsprechend der eigenen Bedürfnisse recht schnell einordnen kann:

FreizeitruckssackWanderrucksack für Freizeittouren

        • Rucksack unter 25 L Volumen
        • Kaum Schulterpolsterung oder Sonderausstattung für Wanderer

       

Tagesrucksack

  • Rucksack zwischen 25 und maximal 45 L Volumen für EintagestourenWanderrucksack für Tagestouren
  • Gewicht des Gepäcks sollte nicht über 8 kg gehen
  • Hochwertige Rucksäcke haben einen Abstandshalter im Rückenbereich

Tourenrucksack

Wanderrucksack für mehrtägige Touren

    • Rucksackvolumen zwischen 40 und 55 L für Mehrtagestouren oder Spezialausrüstung (z.B. beim Klettern)
    • Gewicht des Gepäcks im Optimalfall bis ca. 12 kg
    • Schmaler Schnitt für optimale Bewegungsfreiheit
    • Meist kein Abstandshalter am Rücken, damit das Gewicht möglichst eng am Körper getragen werden kann.
    • Meist mit Hüftgurt

Trekkingrucksack

  • Im Normalfall beträgt das Rucksackvolumen zwischen 50 und 80 L
  • Gewichte über 12 kg & bis 20 kg können über längere Zeit transportiert werdenWanderrucksack für ausgiebige Trekkingtouren
  • Breiter Hüftgurt zur Verlagerung des Hauptgewichts auf die Hüfte
  • Breite und bequeme Schultergurte
  • Einstellbare Schulterriemen
  • Unterteilung in Hauptfach und Bodenfach (Schlafsackfach)
  • Von oben befüllbar = Toploader / von vorne befüllbar = Frontloader

Für alles über 20 kg wird ein Expeditionsrucksack benötigt. Dieser ist für Spezialbedarf geeignet und wird hier deshalb nur erwähnt. Wer einen solchen Rucksack braucht weiß i.d.R. genau was er will.

Fragen, die man sich bei der Rucksackauswahl grundsätzlich stellen sollte:

  • Wohin soll die Tour gehen und wie lange soll sie sein?
  • Wieviel Gepäck benötige ich und wie eng lässt sich das Gepäck zusammenpacken?
  • Von welchen Seiten muss ich an das Gepäck kommen?
  • Brauche ich Spezialausrüstungsträger am Rucksack (Radhelm, Trinksystem, Fotohalterungen etc.)

Ausgestattet mit diesem Rucksackwissen hoffe ich nun, dass ihr den für euer Vorhaben passenden Rucksack einfach und zielgerichtet findet und lange Zeit viel Freude damit habt.

Ich wünsch euch angenehm „bepacktes“ Wandern.

Euer Markus

2Hike-Fastfacts

Wann wird ein Rucksack benötigt?

  • Leichtes Gepäck à Freizeitrucksack oder Umhängetasche
  • Für längere Touren und Wanderungen mit mittlerem Gepäck lohnt sich ein guter Rucksack
  • Der richtige Rucksack ist auch wichtig damit die Wanderschuhe erfolgreich ihren Dienst tun können

Die Rucksackarten und gängige Rucksackgrößen

  • Freizeitrucksack bis 20 L Volumen und unter 4 kg Gepäckgewicht
  • Tagesrucksack 25 – 45 L Volumen und unter 8 kg Gepäckgewicht
  • Tourenrucksack 40 – 55 L Volumen und unter 12 kg Gepäckgewicht
  • Trekkingrucksack 50 – 80 L Volumen und unter 20 kg Gepäckgewicht
  • Expeditionsrucksack Volumen 80 L aufwärts und über 20 kg Gepäckgewicht

 Passend zu diesem Beitrag:

Die richtigen Wanderschuhe finden – Worauf kommt es an?

Flüssigkeitsbedarf beim Wandern – Wichtig für die Gesundheit

Den richtigen Wanderrucksack finden – Einfache Checklisten