Herbstwanderung

Eine schöne Herbstwanderung ist etwas Wunderbares. Die Blätter im Wald leuchten in allen möglichen Farben, die Temperaturen sind nicht so extrem wie im Sommer und mit etwas Glück erwischt man einen goldenen Herbsttag. So erging es mir auf meiner Herbstwanderung entlang des Traufgangs mit dem schönen Namen: Zollernburg Panorama. Und für kalte Bänke hatte ich noch ein technisches Helferlein dabei, das ich auf Herz und Nieren getestet habe. Ein Heatpad von Outchair. Viel Spaß beim Lesen.

Alle Schnell-Leser finden die Zusammenfassung des Beitrags am Ende der Seite in den 2Hike FastFacts.

Idyllische Herbstwanderung: Traufgang Zollernburg Panorama

Der Herbst lädt besonders zum Wandern ein. In der Zeit vor dem Wintereinbruch bieten sich nochmal schöne Gelegenheiten in den Wanderregionen Deutschlands entspannte Stunden zu genießen. Ich selbst war auf dem Traufgang Zollernburg Panorama unterwegs. Die Versprechungen im Flyer zu den Traufgängen waren groß. Ca. 16 Kilometer Wanderstrecke mit rund 400 Höhenmetern waren zu bewältigen. Angegeben war die Runde mit 6 Stunden Wanderzeit.

Tourstart der Herbstwanderung am Zollersteighof

Herbstwanderung Aussichtspunkt

Kurzerhand packte ich meinen Kumpel Tobi (ja den Medizin-Tobi aus dem Beitrag Fußschmerzen vorbeugen) ein und wir zogen vom Zollersteighof aus los. Wir traten den Weg entgegengesetzt der „Touristen-Runde“ an, sodass wir an diesem goldenen Herbsttag mittelgroßen und großen Wandergruppen entgegenkamen. Die entsprechenden Aussichtspunkte entlang der Tour hatten wir so meistens recht ruhig und mit wenigen Menschen zu teilen. Vom Zollersteighof ging es weiter in Richtung Parpkplatz Stich. Die Entfernung war mit 4,5 km angegeben. Auf unserem Weg kamen wir am Aussichtspunkt Heiligenkopf vorbei und stiegen dann hinab zum Parkplatz Stich. Die Landschaft während dieser Etappe unserer Herbstwanderung wechselte zwischen wurzelbedeckten Waldwegen und sonnengefluteten Wachholderheiden und Wiesen.

Wieder Bergauf: Dagersbrunnen und Nägelehaus

Der Weg ausgehend vom Parpkplatz Stich steigt sanft an. Über mehrere Kilometer gewinnt man wieder an Höhe. Der Weg verläuft meist am Waldrand entlang und führt an einem Sportheim und einem kleineren Aussiedlerhof vorbei. Nachdem wir 2/3 der Entfernung zum Nägelehaus zurückgelegt hatten wurde der Weg etwas steiler. Über etwa 200 Meter wurde der Weg dann nochmals steiler, bis wir die Hochfläche erreichten. Hier durften wir einen schönen Blick auf das Nägelehaus und den Raichberg-Turm im Hintergrund genießen. Rechter Hand führte uns unsere Herbstwanderung an einem vor Jahrzehnten angelegten Lindenhain vorbei, der uns mit herbstlich gelben Blättern entgegenstrahlte.

Essen im Nägelehaus – Verdiente Rast nach der Hälfte des WegsHerbstwanderung Nägelehaus

Wir waren nun knapp 2 Stunden unterwegs und hatten 1/3 der angegebenen Wegstrecke hinter uns gebracht. Im Nägelehaus nahmen wir ein sehr leckeres Mittagsessen ein. Wir kamen zu einer Zeit an, zu der außer uns nur wenige Leute auf der Außenterasse des Gasthofs platzgenommen hatten. So konnten wir uns Essen (Maultaschen für Tobi, Kräuterschnitzel für mich) zügig bestellen. Nach 10 Minuten waren wir mit leckerem Essen versorgt. Während wir uns unser Essen schmecken ließen, füllte sich die Terasse mit Wanderern, von denen wir manchen bereits auf unserer bisherigen Tour begegnet waren. Nach dem Essen räumten wir den Tisch für neue Gäste und setzten die Tour fort. Vorbei am Kohlemeiler am Parkplatz Stocken und am Kohlwinkelfelsen, machten wir zügig Strecke.

Herbstwanderung ZollerngrabenHangender Stein, Zollergraben und Zeller Horn

Immer begleitet von einer atemberaubenden Landschaft und Aussicht führte uns die Herbstwanderung zum Hangenden Stein. Ein Stein der tatsächlich über den Abgrund des Albtraufs hinausragt und auf dem man tolle Bilder machen kann. Das nächste Ziel auf der Tour war dann das Zeller-Horn auf 913 Metern Höhe, einer der wichtigsten Aussichtspunkte entlang des Traufgangs Zollernburg Panorama. Auf dem Weg dorthin wanderten wir entlang des berüchtigten Zollerngrabens. Hier entstehen die Erdbeben der Region. Wenn sich die hier aufeinandertreffenden Platten bewegen hat dies meist Auswirkungen auf einen großen Umkreis. An zwei Stellen kann man auch einen vorsichtigen Abstieg in den Zollerngraben wagen. Das empfiehlt sich aber nur mit ausreichend besohlten Wanderschuhen.

Das Ziel der Herbstwanderung: Panorama-Blick auf die Burg Hohenzollern

Das Zellerhorn überzeugte dann durch einen atemberaubenden Blick auf die Burg Hohenzollern. Für alle Hobbyfotografen oder auch professionelle Knipser bietet dieser Aussichtspunkt die perfekte Ausgangslage für atemberaubende Aufnahmen der Burg Hohenzollern. Hier kann man je nach Wetterlage gut und gerne einige Zeit verbringen und einfach nur den Ausblick auf die Burg genießen. Und im Anschluss geht es dann knapp 50 Meter durch den Wald hinunter auf den Weg, der wieder zum Zollersteighof führt. Alles in allem haben wir die Tour in knapp 4,5 Stunden geschafft. Die Angabe von 6 Stunden ist also für ein sehr gemütliches Wandertempo angesetzt. Mehr Details zum Traufgang Zollernburg Panorama.

Heatpad kleines Helferlein bei der Herbstwanderung

Herbstwanderung Heatpad BankHerbstwanderung Heatpad komplettAuf der Herbstwanderung hatte ich einen kleinen Begleiter eingepackt. Wenn man sich entlang der Route auf eine kalte Bank oder auf den rauen Fels setzen möchte, wird es von unten her schnell kalt. Und wie wir wissen ist die Kälte und Nässe beim Wandern genauso wie im Bereich des Survival unser „Feind“. An dieser Stelle kommt mein technischer Testkandidat ins Spiel. Mit 400 Gramm Gewicht (inkl. Netzteil) merkt man das Heatpad kaum im Rucksack. Aufgerollt in seiner Hülle nimmt es zudem kaum Platz weg. Beim Heatpad handelt es sich um ein per Akku beheizbares Sitzkissen. Ich war auf jeden Fall begeistert von der Leistung des kleinen Helferleins. Die Hitze kann dreistufig per Knopfdruck auf den Akku eingestellt werden. Eine Akkuladung reicht für 4-6 Stunden wohlige Wärme. Das Heatpad wird innerhalb von ca. 3-5 Sekunden komplett warm. Also schneller als so manche klassische Sitzheizung im Auto.

Herbstwanderung Heatpad sitzendUnd wenn man gerade mal nicht beim Wandern ist eignet sich das Heatpad auch für vielfältige andere Einsatzzwecke wir für das Stadion, für Festivals, Wintersportevents oder den Ausflug auf die Formel 1 Rennstrecke. Der Akku kann sogar als PowerBank fürs Handyladen verwendet werden. Ich teste das Heatpad aktuell auch zum Einsatz als Rückenwärmer. 🙂 Das Pad findet ihr direkt auf der Seite des Herstellers Outchair .

 

Ich wünsche euch für eure Herbstwanderung viel Spaß und gutes Wetter. Euer Markus von 2Hike.de

2Hike FastFacts

  • Herbstwanderung Zollernburg Panorama: 16 km, ca. 400 Höhenmeter, 5-6 Stunden Wanderzeit
  • Stationen: Zollersteighof, Parkplatz Stich, Dagersbrunnen, Nägelehaus, Parkplatz Stocken, Kohlwinkelfelsen, Hangender Stein, Zeller Horn
  • Essensempfehlung: Einkehr im Nägelehaus. Empfehlung von Maultaschen oder Kräuterschnitzel. Freundlicher Service.
  • Heatpad: Per Akku beheizbares Sitzkissen. Akkulaufzeit 4-6 Stunden. 400 Gramm (inkl. Netzteil) und kleines Packmaß. Cooles Gadget.

 

Herbstwanderung mit Zollernburg Panorama

Ein Gedanke zu „Herbstwanderung mit Zollernburg Panorama

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.